Sonnencremes und Tagescreme
Als frühzeitiger effektiver Schutz ist es wichtig, sich nicht auf diesen Eigenschutz der Haut zu verlassen, sondern durch Sonnencremes und Tagescremes mit Lichtschutz von Anfang an für den nötigten UV-Schutz zu sorgen. Dies gilt insbesondere, wenn die Haut starker UV-Belastung ausgesetzt ist (Sommermonate, Urlaub, Arbeit und Freizeitaktivitäten im Freien, Hochgebirge).

Lichtschutzfaktor auch für die kalte Jahreszeit
Doch auch im Winter trifft UV-Strahlung die Haut und jede noch so geringe Dosis UV-Strahlung kann Schäden verursachen und die Haut altern lassen. Darum ist Tagespflege mit Lichtschutzfaktor auch in der kalten Jahreszeit sinnvoll. Erwiesenermaßen senkt Creme mit Lichtschutz das Risiko von Hautkrebs deutlich, vorausgesetzt sie schützt sowohl gegen UV-B-, als auch gegen UV-A-Strahlen! Eine Creme, die ausschließlich gegen UV-B-Strahlung schützt, verhindert zwar Sonnenbrände, nicht aber die viel gefährlicheren Schäden am Erbgut der Hautzellen.